Verfahren

Grundrechte

Vor dem Staatsgerichtshof kann eine Verletzung insbesondere folgender Grundrechte geltend gemacht werden. Hinter jedem Grundrecht befinden sich, soweit vorhanden, Links auf den Text des Grundrechts in der Verfassung sowie in der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK), auf einen Kommentar dazu im Buch «Grundrechtspraxis in Liechtenstein» als auch auf einen Onlinekommentar auf verfassung.li.

 Fundamentale Grundrechte

die Menschenwürde (Verfassung«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
die Freiheit vor unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
das Recht auf Leben (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
die Freiheit der Person (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);

Übergreifende Grundrechte

die Niederlassungsfreiheit (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
die Rechtsgleichheit (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
das Verbot des überspitzten Formalismus («Grundrechtspraxis in Liechtenstein»);
das Willkürverbot («Grundrechtspraxis in Liechtenstein»).

Ideelle Grundrechte

die Privat- und Geheimsphäre (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
die Glaubens- und Gewissensfreiheit (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
die Meinungsäusserungsfreiheit (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
die Vereins- und Versammlungsrecht (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
das Recht auf Eheschliessung (EMRK);
das Recht auf Bildung (EMRK);

Wirtschaftliche Grundrechte

die Garantie des steuerfreien Existenzminimums (Verfassung«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
die Eigentumsgarantie (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
die Handels- und Gewerbefreiheit (Verfassung / «Grundrechtspraxis in Liechtenstein»);
das Legalitätsprinzip im Abgaberecht («Grundrechtspraxis in Liechtenstein»);

Verfahrensgrundrechte

der Anspruch auf rechtliches Gehör (Verfassung (Art. 31 Abs. 1)Verfassung (Art. 33 Abs. 3)EMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
das Verbot der Rechtsverweigerung (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
das Verbot der Rechtsverzögerung (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
das Recht auf das ordentliche Gericht (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
der Anspruch auf Begründung von Entscheidungen (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
das Beschwerderecht (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);

 Grundrechte im Strafverfahren

das Legalitätsprinzip im Strafrecht (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
das Recht auf wirksame Verteidigung (VerfassungEMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein» / verfassung.li);
das Verbot der doppelten Bestrafung (EMRK);
die Unschuldsvermutung (EMRK«Grundrechtspraxis in Liechtenstein»).